An die falsche Packstation geliefert…2 min read

Ich nutze schon viele Jahre Packstationen von DHL und habe mir auch immer sehr gerne Pakete dort hinschicken lassen. So  kann man sich oft den lästigen Besuch in die meist überfüllte Filiale sparen und der Paketbote muss gar nicht erst das Päckchen nach Hause bringen; man ist ja in der Regel eh nicht anwesend, wenn Pakete geliefert werden.

Schon lange fällt mir auf, dass DHL private Kunden mehr oder weniger nicht interessiert. Verkleinerung der Filialen, lange Schlangen,wenig Rücksicht auf Kunden, usw.

Natürlich werden die DHL Mitarbeiter noch mieser behandelt. Schließlich müssen Sie dennoch alle Kunden pünktlich beliefern. Nicht nur das die Bezahlung unter aller Sau ist und oft noch ein Nebenjob angenommen werden muss um den Monat durchstehen zu können. Da will ich wirklich nicht angestellt sein.

Dass den armen DHL-Mitarbeitern bei der Auslieferung von Paketen nun Fehler passieren, ist natürlich nur logisch.

Nun wurde mir aber innerhalb eines Monates bereits zwei Mal mein Paket einfach in eine willkürliche Packstation geliefert. Mehr als 6 km hätte ich schleppen sollen. Obwohl ich 3 Packstationen sowie eine Filiale in der Nähe habe.dhl-falsche_packstation

Dann wollte ich mal beim Kundenservice DHL Paket anrufen und nachfragen, wie so etwas passieren kann. Das Kontaktformular ist schon mal ganz gut versteckt. Irgendwann fand ich dann die Kundenservice Nummer: „0228 28609898“. Nach etwa 30 Minuten langer Warteschleife konnte ich tatsächlich einen Mensch erreichen. Der war jedoch überhaupt nicht gewillt mir das zu Erklären, unhöflich und eine Umlieferung käme mal gar nicht in Frage.

Was macht mann in solch einem Fall? Ich habe mich an den Absender gewendet. In meinem Fall amazon.

Die haben sich immerhin entschuldigt und gesagt, dass DHL schon an die richtige Adresse liefern muss. Außerdem haben Sie sich für mich schriftlich beschwert. Das 1. Paket habe ich gar nicht erst aus der Packstation abgeholt. Einfach nochmal bestellt.

10 Tage später bekam ich nochmals einen Anruf vom DHL-Kundenservice mit der Telefonnummer: „0228 28609855“. Die Frau wollte mir den Grund für die falsche Lieferung versuchen zu erklären. Alle 3 Packstationen in meiner Nähe wären voll gewesen und DHL wollte, dass ich auch nachts noch an mein Paket kommen sollte. Daher habe es DHL nicht in die Filiale meiner Nähe geliefert, sondern eben in die 6 km entfernte Packstation. Naja, ist klar..

Nur wenige Wochen später passierte das Gleiche. Das 2. Pakete brauchte ich etwas dringender. Ich habe aber extra 6 Tage gewartet und es dann abgeholt. So viel Zeit muss man sich nehmen 🙂 Damit habe ich zwar überhaupt nichts gewonnen, aber DHL mag es nicht, wenn man sich zu lange Zeit lässt. Außerdem habe ich mich wieder an Papa-Amazon gewandt. Da die die Aufträge an DHL geben, können die mehr bewirken und haben auch mehr Einfluss als ich.

Zur Zeit lasse ich mir nicht mehr an die Packstation liefern, sondern wieder nach Hause.

5 Antworten

  1. Ye sagt:

    Das ist normal! Die Arbeiter von DHL sind immer willkürlich, die Pakete zuzustellen. Ich kann nichts machen. Aber gehe ich 1 Uhr, um meine Paket abzuholen.

  2. Pawel sagt:

    Du glaubst doch nicht, dass die nichts verdienen da…die bekommen mehr als andere Berufsgruppen. Mit über 2000€ brutto noch einen Nebenjob?

  3. Anne sagt:

    Aus Trotz das Packet 6 Tage lang liegen lassen? Da braucht man sich nicht wundern, wenn die Packstationen überfüllt sind. Damit ist wohl auch keinem geholfen.

  4. Gela sagt:

    Ich habe gerade dasselbe Problem. Mein Paket liegt in einer 15! Km entfernten Packstation. Und der Kundenberater am Telefon frech wie rotz! Ich habe kein Auto und kann das Paket nicht abholen. Ich habe mich erstmal an den Lieferanten gewandt und bin gespannt ob die Lieferung noch zu Weihnachten kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.