Zwei weitere Staffeln Simpsons1 min read

Derzeit läuft die 23. „Simpsons“-Staffel in den USA auf FOX. In Deutschland wird gerade Staffel 22 ausgestrahlt. Die Serie ist damit eine der erfolgreichsten in der amerikanischen Fernsehgeschichte. Aufgrund dieses Erfolges kommt es so gut wie jährlich zu höheren Gehaltsforderungen der Synchronsprecher und somit zum Streik und zur immer gleichen Drohung, die Serie abzusetzen. Derzeit liegt das Gehalt der "Stammsprecher" pro 23-Minuten Sendung bei mehr als 400.000 $.

Dieses Jahr hätte der Streit der Zeichentrickdarsteller erneut fast zum "Aus" geführt. Anfang der Woche schreckte die Produktionsfirma 20th Century Fox die "Simpsons"-Fangemeinde mit der offenen Drohung auf, die "Simpsons" nicht mehr weiter produzieren zu können, wenn die Sprecher von Homer, Marge & Co. nicht einer deutlichen Gehaltskürzung zustimmen. "Wir glauben, dass diese brilliante Serie fortgesetzt werden kann und sollte, aber wir können keine weiteren Staffeln unter den jetzigen finanziellen Rahmenbedingungen produzieren", teilte die Produktionsfirma mit.

Letztlich hat man sich nun aber doch geeinigt.

 

Die Einzelheiten der neuen Verträge wurden nicht mitgeteilt. Es wurde berichtet, die Sprecher hätten eine Kürzung von 30 Prozent akzeptiert. Der Sender Fox gehört der News Corp. von Rupert Murdoch.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.